Der Gesangverein zu Langenbernsdorf e. V. ist für Auftritte bereit

Der Vorstand des Gesangvereins zu Langenbernsdorf e. V. hat am 19.08.2020 in seiner Sitzung mehrere Entscheidungen getroffen, die Veranstaltungen und Konzerte von September bis Dezember betreffen. Die Entscheidungen basieren auf dem Stand der aktuellen Coronalage. Wollen wir hoffen, dass sich die Pandemie nicht weiter verschärft und dadurch die Planungen ins Wanken geraten.

So wird unser schon traditionelles Projekt „Ein Dorf singt“ in diesem Jahr in Glauchau in der Sachsenlandhalle am 24.10.und 25.10. stattfinden. Es ist der einzige Saal in unserer näheren Umgebung, der so groß ist, damit die aktuellen Hygieneregeln eingehalten werden können. Auf dem Programm steht die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit dem berühmten Schlusschor über Friedrich Schillers Ode An die Freude, wie immer mit der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach. Musikalisch unterstützt wird unser Projektchor außerdem von der Singakademie Chemnitz und vier Solisten.

Um uns unserem heimischen Publikum zu präsentieren, wird es am 27.09.2020, 14.00 und 16.00 Uhr je ein „Kleines Chorkonzert“ in Kammerchorbesetzung mit alten, aber auch während der Corona-Zeit ganz neu einstudierten Stücken, wie z. B. Engel von Rammstein oder Fields of Gold von Sting, von jeweils ca. 45 Minuten Dauer gegeben. Das an dem Tag geplante Herbstkonzert mit dem Zupforchester des Robert-Schumann-Konservatoriums Zwickau ist auf Grund der Abstandsregeln aktuell nicht durchführbar. Dafür möchten wir mit diesem Orchester im Dezember ein Adventskonzert aufführen. Ob, wann und wo dieses stattfinden kann, ist derzeit noch ungewiss.

Des Weiteren planen wir Auftritte am 20.09.2020 im Waldpark in Zwickau und 25.09.2020 im DRK in Crimmitschau.

Außerdem werden wir am 10.12.2020 auf dem Werdauer Weihnachtsmarkt singen. Über die Auftrittszeit und Auftrittslänge stehen wir mit der Stadt Werdau zur Zeit noch in Verhandlungen.

Dank der großzügigen Unterstützung unserer Gemeinde im Saal „Weißes Roß“ proben zu können, sind diese Auftritte möglich. Viele Laienchöre unserer Region bekommen nicht die Möglichkeit, sich unter Corona-Bedingungen singfähig zu halten. Darauf sind wir ganz besonders stolz.

Stefan Hoffmann
Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.